Herzlich Willkommen auf meinem Blog über die IGA 2017 in Berlin! Ich freue mich, dass Ihr hier vorbeischaut!



Ursprünglich wollte ich eigentlich nur eine Extra-Seite über die IGA 2017 in meinem Hauptblog "FotoMomente" anlegen. Nun habe ich mich aber aufgrund der Menge an Fotografien doch für ein ganz eigenständiges Blog entschieden.

Unter dem Header findet Ihr die Titel der einzelnen Seiten, unter denen ich die verschiedenen Aufnahmen einsortiert habe und als letztes natürlich auch einen Link, der zu meinem Hauptblog zurückführt.

Nun wünsche ich Euch allen viel Spaß beim Anschauen und ich würde mich natürlich auch hier über Eure Kommentare sehr freuen.



Im November 2008 entschied sich der Berliner Senat zur Bewerbung um die IGA Berlin 2017. Als ursprünglicher Austragungsort war der stillgelegte Flughafen Tempelhof angedacht. 
Im September 2012 beschloss man dann die Standortverlegung der IGA Berlin 2017 vom ehemaligen Flughafen nach Marzahn-Hellersdorf mit Schwerpunktsetzung in den "Gärten der Welt", auf Teilen des Kienbergs und des Wuhletals.

Das freute mich natürlich insofern sehr, da die IGA nun praktisch vor meiner Haustür stattfinden sollte und dieses sicher für mich zum einmaligen Erlebnis werden würde.

2014 begannen dann die Bauarbeiten für die IGA 2017. Vieles konnte man vor Ort verfolgen. Neue Wege und Rasenflächen wurden angelegt, ein Rosengarten und der Englische Garten entstanden, die Blumenhalle und ein großes Restaurant wurden gebaut. Als ganz besondere Attraktion galten natürlich schon im Voraus die Seilbahn und der Wolkenhain auf dem Kienberg.

Am 13. April 2017 war es dann endlich soweit. Die erste Internationale Gartenausstellung in Berlin öffnete für die Besucher ihre Pforten. Unzählige Male war ich selbst dort und habe jeden Besuch genossen. Ich habe versucht, so viel wie möglich mitzunehmen und habe trotzdem nicht alles gesehen. Ich bin mit der Seilbahn gefahren und war auf dem Wolkenhain, habe mich an den unzähligen herrlichen Blumen erfreut, aber auch an den großen Naturwiesen.

Für mich ist die Internationale Gartenausstellung 2017 in Berlin wirklich zu dem Erlebnis geworden, was ich mir erhofft hatte und das ich auch nicht so schnell vergessen werde. Außerdem wird vieles von der Ausstellung erhalten bleiben, so dass man sich auch in Zukunft noch daran erfreuen kann.







Eure Jutta